• 089 - 420 95 31 16

    telefonische Beratung vom Inhaber
    telefonische Bestellung
    Mo-Fr 11-20 Uhr Sa 11-16 Uhr

  • Sicher Kaufen

    Verschlüsselte Verbindung
    Sichere Bezahlmöglichkeiten
    Versicherter Versand

Unser Preis
2.999,00 € Jetzt kaufen

EPSON EH-TW9200W Full HD Heimkino Beamer

Features zu EPSON EH-TW9200W Full HD Heimkino Beamer

  • Weiß- und Farbhelligkeit von 2.400 Lumen für ein brilliantes Bild
  • Kontrastverhältnis von 600.000:1, erzielt durch Epsons 3LCD Full HD-Technologie
  • 3D-Tiefenregelung und 480-Hz-Ansteuerung für beste dreidimensionale Bilder
  • Epson Cinema Filter für beste Farben und tiefe Schwarztöne
  • Lange Lampenlebensdauer für bis zu 5000h Filmgenuss
  • Super Resolution und Detail Enhancement für eine detailreiche und scharfe Bildwiedergabe
  • Flüssige und scharfe Bewegtbilddarstellung in 2D und 3D durch Frame Interpolation
  • Kabellose Bildübertragung mittels Wireless HDMI
  • Großer Lens-Shift-Bereich für ein flexible Einrichtung
Lichtleistung
8,5 von 10
max. Bildschärfe
8,5 von 10
nativer Kontrast
8,5 von 10
ANSI-Kontrast
8,5 von 10
Lüftergeräusch
8,5 von 10
Lens-Shift / Optik
10 von 10

EPSON EH-TW9200W Full HD Heimkino Beamer

EPSON hat seinen neuen Referenz Beamer EPSON EH-TW9200W im Rahmen der Internationalen Funkausstellung in Berlin vorgestellt.

Beim Design und Aufbau setzt EPSON dabei auf das bewährte Chassis, das bereits aus den Vorgängermodellen EPSON EH-TW9000W und EPSON EH-TW9100W bekannt ist.  

Wie schon in den vergangenen zwei Jahren hat sich aber wieder einiges im Inneren getan. Diesmal hat sich EPSON eines Kritikpunkt angenommen und dem 3D-Modus eine Zwischenbildberechnung (Frame Interpolation) spendiert, wie sie die Konkurrenz von Sony, Panasonic und JVC schon seit einiger Zeit anbietet.

Weiterhin gibt es den EPSON EH-TW9200W in weiß mit der praktischen und äußerst beliebten Wireless HDMI Funktion, die seit dem EPSON EH-TW9100W 5 HDMI Eingänge, einen USB-Port zum Laden der Brillen und Audioausgänge für den Receiver bietet und jetzt auch mit einem MHL-Anschluss zum Übertragen von Inhalten von Tablets und Smartphones ausgestattet ist.

Geblieben sind auch die wiederaufladbaren 3D-Shutterbrillen, die nicht mehr auf Infrarot-, sondern auf Funktechnologie setzen und dabei auf den verbreiteten Standard Bluetooth in der besonders stromsparenden Version BLE 4.0 nutzen.

Dieser Artikel steht derzeit nicht zur Verfügung!
2.999,00 € *

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Versandkostenfreie Lieferung!

Lieferzeit ca. 5 Tage

  • MHS-EN-TW9200W

Details zu EPSON EH-TW9200W Full HD Heimkino-Projektor

Helligkeit und Farben

Seine Maximalhelligkeit von 2400 Lumen steht dem EPSON EH-TW9200W im Farbmodus "Dynamik" zur Verfügung. Dieser Modus eignet sich im abgedunkelten Raum aber nur mit dem optionalen Light Power Filter (unsere Empfehlung bei Bildbreiten ab 3,5m), da das Bild sonst einen Gelb/Grünstich aufweist.

Der "Wohnzimmer" Modus leistet ca. 1600 Lumen und ist eine gute Wahl bei Sportübertragungen / Filmabenden oder anderen Präsentationen bei denen ein verdunkelter Raum unerwünscht oder Restlicht unvermeidbar ist. 

Die sehr natürliche Farbwiedergabe des EPSON EH-TW9200W auf D65-Norm wird im Farbmodus "Natürlich" mit Hilfe des motorisch einfahrbaren Cinemafilters sehr vorbildlich erreicht und somit ein Out-of-the-Box Betrieb einwandfrei möglich wird. Der "Kino"-Modus (ebenfalls mit Cinemafilter) hat einen etwas erweiterten Farbraum und eignet sich für diejenigen, die etwas mehr Punch im Bild bevorzugen. Beide Modi bieten ungefähr 800 Lumen und sind im abgedunkelten Räumen mit Bildbreiten bis 3,5m problemlos nutzbar.


Schwarzwert und Kontrast

Seinen sehr hohen dynamischen Kontrast von 600.000:1 erreicht der EPSON EH-TW9200W dank der Epson 3-LCD-Chips der neunten Generation, des aufwendigen konstruierten optischen Blocks zur Minimierung von Streulicht (mit über 40 Filtern und Linsen) und der adaptiven Blende.

Der native Kontrast (Panelkontrast mit deaktivierter Blende) stellt mit über 8000:1 Referenz in der Preisklasse bis 3000,00 € dar und verhilft dem EPSON EH-TW9200W zu einem sehr guten Schwarzwert. Auch die Sony Full HD Beamer mit SXRD Technologie müssen sich in dieser Disziplin geschlagen geben.

Der ANSI- oder Schachbrett-Kontrast bewegt sich für einen Beamer mit Flüssigkristalldisplays mit ca. 350:1 auf aussergewöhnlich hohen Niveau. Hier macht sich die jahrzehntelange Erfahrung von Epson im 3-LCD Bereich bemerkbar - noch vor einiger Zeit wäre so ein Wert für utopisch gehalten worden.


Frame Interpolation und Super Resolution mit Detail Enhancement

Eine der größten Kritikpunkte am EPSON EH-TW9000(W) und vor allem am EPSON EH-TW9100(W) war die nicht vorhandene Schaltung für eine Zwischenbildberechnung im 3D-Modus. Diese steht dem EPSON EH-TW9200W nun sowohl bei bei der 2D- als auch bei der 3D-Wiedergabe zur Verfügung.

Dafür hat Epson einen dezidierten Chipsatz entwickelt, der sich ausschließlich um die Berechnung der Zwischenbilder im 3D-Betrieb kümmert.

Bei der Frame Interpolation errechnet der Prozessor aus den eingehenden Einzelbildern (Frames) zusätzliche Zwischenbilder und erzeugt dadurch eine flüssigere Wiedergabe mit gleichzeitig erhöhter Bewegungsschärfe (kein Verwischen des Bildes).

Die Super Resolution analysiert die Kontrastkanten des Bildes und erhöht durch Anpassen des In-Bild Gammas den subjektiven Schärfeeindruck.

Seit dem Update V.110 verfügt der EPSON EH-TW9200W über die Detail Enhancement-Funktion, welche in die Super Resolution integriert wurde. Diese arbeitet ähnlich wie die Reality Creation vom Konkurrenten Sony. Der EPSON EH-TW9200W analysiert dabei jedes Frame, errechnet es neu und befreit Farben und Strukturen anhand eines Algorithmus von Kompressionsartefakten.

Sowohl die Frame Interpolation als auch die Super Resolution können vom Anwender in mehreren Stufen eingestellt werden.


Full HD D9-Panel mit MLA-Technologie

Beim D9-LCD-Panel selber hat sich in diesem Jahr nichts getan. Das erzielt auch beim der EPSON EH-TW9200W weiterhin die benötigte Umschaltzeit von 1/240 Sekunde für 3D und lässt durch den hohen nativen Kontrast und die hohe Füllrate auch die 2D-Wiedergabe profitieren.

Damit stellt der EPSON EH-TW9200W, in Kombination mit der bewährten Signalansteuerung, eine exzellente Bewegungsschärfe und ein, bei gleichzeitig korrekter Farbdarstellung, sehr helles Bild dar.

Die MLA-Technologie (Mico-Lens-Array) sorgt dafür, dass das Licht vor den einzelnen Pixeln gebündelt wird, was einerseits für eine erhöhte Helligkeit sorgt und anderseits eine Minimalisierung des Pixelrasters bewirkt, weil die Leiterbahnen nicht mehr durchleutet werden.


3D weiterhin auf Referenzniveau

Der Epson EH-TW9200W hat weiterhin eine spezielle 3D-Technologie an Bord, die durch eine Bildfrequenz von 480Hz (interlaced) ein flimmerfreies und außerdem ein über 300 Lumen helles 3D Bild projiziert, trotzdem aber kaum Bildfehler, wie Ghosting oder Crosstalk generiert.

Der neue  Chipsatz des EPSON EH-TW9200W, der nun eine Zwischenbildberechnung im 3D-Modus ermöglicht, erzielt beeindruckende Ergebnisse, die vielen Konkurrenzmodellen wie dem Sony VPL-HW55ES oder dem Panasonic PT-AT6000 überlegen sind.

Die beiden mitgelieferten Brillen sind sehr leicht, haben einen integrierten Akku, der sich über USB laden lässt und setzen nicht mehr auch Infrarot-, sondern Funktechnik, womit keine Störungen bei Fernbedienungen mehr auftreten können.


Wireless HDMI (WiHD) Switch

Weiterhin hat der EPSON EH-TW9200W mit seiner schnurlosen HDMI-Übertragung im Heimkinomarkt ein Alleinstellungsmerkmal. Getreu dem Motto: "if it ain't broken, don't fix it" hat sich beim WiHD-Switch nichts verändert.

Auch weiterhin ist die WiHD-Verbindung die einfachste Möglichkeit seine Zuspieler mit dem Beamer zu verbinden. Dazu werden die Wiedergabegeräte (Blu-Ray Player, Settop-Box, Computer, etc.) einfach an den mitgelieferten Wireless-Switch angeschlossen, der das Signal dann per Funk (60GHz) verzögerungs und verlustfrei an den EH-TW9200W schickt. Selbst das Videospielen (z.B Playstation 3) ist dadurch problemlos möglich!

Der WiHD Transmitter des EPSON EH-TW9200W hat 5 HDMI Eingänge, einen HDMI-Ausgang, einen USB-Port zum Aufladen der 3D-Shutterbrillen und auch einen digitalen Audioausgang (Toslink), damit das Tonsignal direkt an den Receiver oder die Lautsprecher weitergegeben werden kann.


flexible Aufstellung, dank Lens-Shift

Der 2,1-fache Zoom und der große optische Lens-Shift-Spielraum der Vorgänger wurden beim EPSON EH-TW9200W ohne Änderungen beibehalten.

Das Bild lässt sich bis 97% (relativ zur Bildhöhe) nach oben oder unten, bzw. 47% (relativ zur Bildbreite) nach rechts oder links schieben.

Der Zoombereich ist auf mittelgroße bis große Räume hin optimiert, so wird die bei Heimkinos gängige Bilddiagonale von 100 Zoll (2,54m) beim EPSON EH-TW9200W aus einem Projektionsabstand zwischen 2,98m und 6,36m ermöglicht. Dieser knapp 3,4m große Spielraum erlaubt den Einsatz in eigentlich jedem Wohnraum.


Light Power Filter beim EPSON EH-TW9200W nun optional

Seit einigen Jahren hat Epson in Partnerschaft mit den Großbild-Experten von cine4home nun die Light Power Edition-Sondermodelle in Deutschland, Österreich und der Schweiz angeboten.

Dieses Jahr hat sich Epson nun entschieden den EPSON EH-TW9200 und den EPSON EH-TW9200W nur noch optional mit dem Light Power Filter zu bundeln. Daher können Sie sich zwischen folgenden Bundles entscheiden:

  • Light Power Filter, optimiert auf Licht und Kontrast
  • 6 zusätzliche Samsung 3D-Brillen
  • Deckenhalterung von Chief

Folgende Features haben sich bei den Topmodellen EPSON EH-TW9200 und EPSON EH-TW9200W aber nicht geändert:

  • 1 Jahr mehr Garantie, insgesamt also 3 Jahre
  • Abholservice im Reparaturfall
  • Leihgerät für die Dauer der Reparatur

Testberichte des EPSON EH-TW9200W Full HD Heimkino-Projektor


Wir hatten auf der IFA die Möglichkeit ausführlicher mit den Verantwortlichen von Epson zu sprechen uns uns außerdem einen ersten Eindruck des Epson EH-TW9200W zu machen.

  • Überarbeitete Optik und verbesserte Konvergenz

Besonderen Wert legten die Ingenieure auf eine Verbesserung der optischen Schärfe und der Konvergenz der 3 LCD-Panels. Ersteres wurde durch überarbeitete optische Einheiten im Gerät erreicht, was nun schon beim Aufrufen des deutlich schärfer dargestellten Menüs sichtbar wird. Die verbesserte Konvergenz der Panels wird dagegen durch einen überarbeiteten Produktionsprozess garantiert und verhindert störende und weichzeichnende Farbsäume.

  •  Erhöhter Kontrast

Laut Datenblatt hat sich der Kontrast auf 600.000:1 erhöht. Da es sich hierbei aber um einen rein theoretischen Wert handelt, der über eine neu programmierte Blende erreicht wird, halten wir uns mit der Bewertung des nativen Kontrasts zurück und warten die ersten Tests unserer Pressekollegen ab.

 

 

 

  • Frame Interpolation auch im 3D-Betrieb

Die größten Veränderungen betreffen aber die 3D-Wiedergabe. Epson hat dem Nachfolger des EPSON EH-TW9000W und des EPSON EH-TW9100W nun endlich eine Zwischenbildberechnung (Frame Interpolation) spendiert und dafür extra einen dezidierten Chip eingebaut, der sich nur um die flüssigere Wiedergabe im 3D-Betrieb kümmert.

Die Ergebnisse sind beindruckend und übertreffen die Zwischenbildberechnung im 2D-Bertrieb deutlich. Bei der Wasserfall-Szene im Film "Die fantastische Welt von Oz" konnten wir selbst bei schnellen Bewegungen keinerlei Stottern oder Rechenfehler erkennen - nichts brachte den neuen Chipsatz des EPSON EH-TW9200W aus der Ruhe.

Und das ist auch gut so: ist im 2D-Betrieb die Frame Interpolation ein nettes Extra, so fragt man sich bei stereoskopischen 3D, wie man jemals ohne sie ausgekommen ist, da hier der Judder-Effekt bei 24p-Material deutlich störender wirkt.

 

Die Heimkino-Fachzeitschrift audiovision hat den Epson EH-TW9200 in der Ausgabe 03/14 mit einem "sehr gut" (80 von 100 Punkten) bewertet. 

Besonders positiv fielen den Testern die "exzellente" Optik , der "stattliche Im-Bild Kontrast" von 7000:1, der "sehr tiefe Schwarzwert" und die gute Zwischenbildberechnung auf, die erstmals bei Epson auf im 3D-Betrieb zur Verfügung steht.

In der Bestenliste der Geräte von 2.500 bis 4.000 € erhält der Epson EH-TW9200/W nur deshalb nicht den ersten Platz, weil audiovision zur Ausgabe 09/13 die Testkriterien verschärft hat, alte Bewertungen aber unverändert lässt.

 

 

 

Hier das Fazit:

"In der dritten Generation verwöhnt Epsons 9000'er-Reihe den Zuschauer mit Top-Kontrast, üppigen Einstell-Optionen sowie hoher Bildschärfe. Bewegungen werden in 2D und 3D ruckelfrei wiedergegeben. Für unter 3.000 Euro gibt es derzeit keinen besseren Projektor. Das verdient ein Highlight, auch wenn die werksseitigen Voreinstellungen nicht gerade praxistauglich (Anmerkung: korrekte Werte im nächsten Absatz) und die Lichtreserven bei aktivem Cinema-Filter etwas mager sind (Anmerkung: laut audiovision bis 3Meter Bildbreite aber vollkommen ausreichend und ab dann kann mit LPE-Filter gearbeitet werden, was ein über doppelt so helles Bild bringt)"

 

Ideale Einstellungen laut audiovision 03/14

Bildmodus: Natürlich      Hautton: 3
Helligkeit: 2   Iris-Blende: Aus
Kontrast: -5   Farbtonskala: HDTV
Farbsättigung: -2   HDMI-Videobereich: Automatisch
Farbton: 0   Oversan: Aus
Schärfe: Standard   Farbtemp.: 6500K

 

Die Kollegen von cine4home.de, die sich auch für die Entwicklung des Light Power Filters verantwortlich zeichnen, haben ein Vorseriengerät des Epson EH-TW9200W testen können.

Bis der ausführliche Test des Epson EH-TW9200W der Kollegen erscheint, können wir Ihnen schon einmal die vorläufigen Ergebnisse präsentieren:

  • "Seine maximale Helligkeit und Kontrast erreicht der Epson EH-TW9200W ausschließlich im Dynamikmodus. Die Herstellerangaben (2400 Lumen / 600,000:1) werden hier erreichtWirklich hervorragend ist aber auch der (nicht offiziell beworbene) native Kontrast, der sich bei dem Sample zwischen 8000:1 und 9200:1 (je nach Zoom) bewegt. Dies ist mehr als doppelt so viel, als bei Konkurrenzmodellen selbiger Preisklasse. 

 

 

 

Allerdings kann der Dynamik-Modus nach wie vor nicht nach Videonorm kalibriert werden" (mittels LPE-Filter aber kein Problem!).

  • "Der Wohnzimmer-Modus hingegen kann nachträglich auf Videonorm kalibriert werden und erhält eine hohe Lichtausbeute (ca. 1600 Lumen). Allerdings wird hier nicht das gesamte native Kontrastpotenzial ausgenutzt, ca. 4800:1 nativer Kontrast verbleibt. Auch der dynamische Kontrast fällt wesentlich geringer aus (ca. 20,000:1)."
  • "Der Kino- bzw. Natürlich-Modus nutzt den internen Cinema-Filter und erreicht ebenfalls einen sehr hohen nativen Kontrast. Durch den Filter verringert sich hier die Lichtleistung allerdings auf ca. 900 Lumen."
  • "Der ANSI-Kontrast ist außergewöhnlich gut: 350:1 (im Dynamikmodus)."

 

Messergebnisse Kontrast / Helligkeit Epson EH-TW9200W

  Helligkeit Kontrast Besonderheiten
Natürlich-Modus (D65): 750 Lumen 42.000:1 mit Blende beste Farben und Schwarzwert
Dynamik-Modus (LPE-Filter): 1580 Lumen 46.000:1 mit Blende helles Bild + gute Farben
Dynamik-Modus ohne Filter: 2480 Lumen über 600.000:1 dynamisch grün/gelb-Überschuss
3D-Modus: über 300 Lumen folgt hellstes Bild seiner Klasse

Technische Daten zu EPSON EH-TW9200W Full HD Heimkino Beamer

Lichthelligkeit
2400 ANSI Lumen
Auflösung
1920 x 1080 (Full HD)
Typ
3-LCD
Kontrast
600.000:1
Optik
Manuell - 2,1-fach Zoom (1.34 bis 2.87)
Lens-Shift
Manuell - Vertikal ± 96,3 %, Horizontal ± 47,1 %
Lampenlebensdauer ECO
5000 h
Herstellergarantie
3 Jahre Cover-Plus inkl. Vor-Ort Abholung und Leihgerät
Gewicht
8,6 kg
Abmessungen
466‎ x 395 x 158 mm (Breite x Tiefe x Höhe)
Anschlüsse
MHL, Component-Eingang, Composite-Eingang, HDMI 1.4 (6x), HDMI-Ausgang, Triggerausgang, RS-232C, USB 2.0 Type B (Service Only)
Lieferumfang
RF-3D-Brille x 2, HDMI-Kabelklemme, Hauptgerät, Stromkabel, Schnellstartanleitung, Fernbedienung incl. Batterien, Benutzerhandbücher, Wireless HD-Sender
EPSON EH-TW9200 Full HD 3D Heimkino Beamer EPSON EH-TW9200 Full HD 3D Heimkino Beamer
2.399,00 € * 2.699,00 € *
inkl. 1 Jahr Sky und Farbkalibrierung
Zuletzt angesehen